Herausnehmbare Geräte

Erfahren Sie mehr darüber, welche herausnehmbaren Geräte wir im Rahmen der kieferorthopädischen Behandlung verwenden werden können.

Aktive Platten

Aktive Platten sind individuell aus Kunststoff hergestellte Zahnspangen für den Unter- oder Oberkiefer. Sie erinnern von ihrer Form her an Hufeisen und verlaufen von den Schneidezahnkanten bis zu den letzten Modularen.

Aktive Platten sind gut dafür geeignet, um Zähne in die richtige Position zu kippen, um Ober- und Unterkiefer zu weiten. Die Wirkung der Platten wird durch Schrauben und Federn (aktive Elemente) erzielt.

Aktive Platten können zum Essen und Zähneputzen herausgenommen werden und sind einfach zu reinigen. Eine fleißige Mitarbeit ist unbedingt notwendig, um die gewünschten Verbesserungen bei der Zahnstellung zu erreichen. So muss eine „Aktiv-Spange“ täglich etwa 15 Stunden lang getragen werden, auch, wenn anfänglich das Sprechen etwas behindert wird, da sich die Zunge erst an die Aktive Platte gewöhnen muss. Es dauert üblicherweise nicht lange, bis diese Sprachhemmung merkbar nachlässt.

Um das Tragen der Spange vor allem für Kinder attraktiver zu machen, kann die Plattenbasis in verschiedenen Farben angefertigt werden. Ebenso ist das Einfügen von Symbolen, Namen oder Logos auf dem Plattenkörper möglich.

Bionator und Aktivator

Wenn der Oberkiefer weit vorsteht und der Unterkiefer zurückliegt, können ein Bionator oder ein Aktivator diesen Zustand verbessern. Ebenso können die Geräte Abhilfe schaffen bei Zungenfehlfunktionen wie Zungenpressen oder Zungenbeißen.

Bionator und Aktivator sind lose zu tragende Kunststoffkörper mit Drahtelementen. Sie liegen locker im Mund und werden allein über die Muskelkraft gehalten. Als funktionskieferorthopädische Geräte heißen sie auch „Turngeräte für den Mund“. Stück für Stück und ohne Gewalt oder Zwang formen sie mit jedem Schlucken und während des Sprechens den natürlichen Zahnhalteapparat. Auf diese Weise verbessert ein Bionator/Aktivator zugleich erkennbar die Gesichtspartie. Physiognomische Verformungen und eine verspannt wirkender Zubiss werden langsam zurückgebildet. Viel wichtiger als diese optischen Aspekte ist jedoch die Tatsache, dass ein Bionator durch seinen Einfluss auf die gestörte Halswirbelsäule Atemstörungen und Haltungsstörungen aufheben kann.

Funktionsregler Typ 3

Dieses klassische funktionskieferorthopädische Gerät wird eingesetzt wenn der Unterkiefer den Oberkiefer im Wachstum überholt. Diese Art der Kieferfehlstellung nennt man auch Progenie, wobei die Ursache sowohl im Unter-als auch im Oberkiefer liegen kann. Der Funktionsregler, auch Fränkel 3 genannt, sitzt ebenfalls locker im Mund. Er besitzt Wangen-und Lippenschilde, die im Oberkiefer eine Wachstumsstimulation bewirken sollen. Gleichzeitig erfolgt im Unterkiefer durch enges Anliegen eine Hemmung des Wachstums. Der beste Zeitpunkt für dieses Gerät ist die frühe Wechselgebißphase, da hier eine hohe Wachstumsaktivität vorhanden ist . Wie auch bei den anderen funktionskieferorthopädischen Geräten ist der Funktionsregler ein Trainingsgerät, d.h. nur durch fortdauernde Muskelreizung kann der gewünschte Effekt erzielt und ein Gleichgewicht zwischen Ober- und Unterkieferwachstum erreicht werden

Positioner

Der Positioner – auch „Posi“ genannt – ist ein Behandlungsgerät aus weichbleibendem Kunststoff. Er dient der optimalen Feineinstellung der Zähne und hat sich hierfür hervorragend bewährt. Der Positioner umfasst die Zähne des Ober- und des Unterkiefers, die in idealer Weise aufgestellt sind.

Das Präzisionsgerät wird im Fachlabor unter Verwendung spezieller gummi-elastischer Materialien individuell für jeden einzelnen Patienten angefertigt. So ist es möglich, dreidimensionale Zahnbewegungen durchzuführen.

Üblicherweise wird der Positioner während der abschließenden Phase der Behandlung eingesetzt. Er hilft bei der optimalen Feineinstellung der Zähne zueinander, indem beim Einbeißen in den Positioner die Zähne in die vorgegebene Aussparung des Positioners gepresst und durch den Kaudruck gezwungen werden, sich der Ideal-Position anzupassen.